Verlag:Auftraggeber: Rebecca Wilton und Dogenhausgalerie, Leipzig Beschreibung: Englische Broschur, 225 × 300 mm, 64 Seiten, Schutzumschlag aus Dünndruckpapier, Formatwechsel im Innenteil Beteiligung: Konzept, Gestaltung, Umsetzung, Satz und Reinzeichnung
Rebecca Wiltons Fotografien zeigen Orte, die verlassen wirken und ihrer einstmaligen Funktion beraubt zu sein scheinen. Wie eine Bühne nutzt die Fotografin diese morbide Orte für ihre Selbstinszenierungen, ohne diese jedoch zu dominieren. Die von mir und der Fotografin in enger Zusammenarbeit konzipierte Publikation umfasst drei Teile. Im ersten Teil werden die Fotografien aus der Serie Häuser & Paläste formatfüllend abgebildet. Der zweite Teil zeigt Zeichnungen der Künstlerin, die unbetitelt und unkommentiert in einem kleineren Format in das Buch eingebunden wurden und die schemenhaft Gebäudeformen skizzieren. Im dritten Teil des Buches ist eine Kurzgeschichte von Thomas Pletzinger abgedruckt, die der Schriftsteller in loser Anlehnung an die Fotografien von Rebecca Wilton geschrieben hat. Mit der Buchgestaltung versuchte ich, den morbiden Charme der Fotografien aufzunehmen. Ich entschied mich für einen formschönen, an Barockantiquaschriften angelehnte Font und eine einfache unaufdringliche Gestaltung. Die Materialien wurden sorgfältig ausgewählt: Die Weißtöne der verschiedenen Papiersorten sind sehr genau aufeinander abgestimmt. Gebrochen wird diese Harmonie durch den intensiven Blauton, mit dem wir ein aus dem Barock stammendes Muster auf die Innenseite des Schutzumschlages druckten. Dieser von innen bedruckte, durchscheinende Umschlag entstand in Anlehnung an die Bedeutung der Innen- und Äußenräume in den Fotografien Rebecca Wiltons. Das Buch wurde im Wettbewerb ›Die Schönsten Bücher 2009‹ prämiert.