Verlag: Spector Books, Leipzig Auftraggeber:Beschreibung: Broschur, 210 × 297 mm, 170 Seiten, Klebebindung, Lasche am Rücken Beteiligung: Recherche, Text, Konzept, Gestaltung, Umsetzung, Satz und Reinzeichnung, Druckbetreuung
Ausgangspunkt für ›Positio‹ war der Fund eines über hundert Jahre alten Buches mit dem Titel ›Heiligen-Legende‹. Das Bemerkenswerte an dem Fund war die Tatsache, dass eine Sammlung von Zetteln, Fotografien und Drucksachen lose und ohne eine erkennbare Ord­nung zwischen die Seiten dieses Buches hineingelegt worden waren. Besitzerin des Buches war eine Frau namens Walburga Wiedemann gewesen. Sie war Bauers­tochter, Magd und Bäuerin.  Von ihr stammen sämtliche der in das Buch eingelegten Zettel. Ich nahm das Buch, vierzig Jahre nach dem Tod der Bäuerin, als Ausgangspunkt für eine Recherche.  Ich befragte Dorf­bewohner und Hinterbliebene nach der Bedeutung dieser wenigen, oft etwas rätselhaften Spuren, die die Bäuerin in ihrem Buch hinterlassen hatte. Auf diese Weise erfuhr ich einiges über den Dorfalltag im Nationalsozialismus und in der Nachkriegszeit. Positio erschien 2009 bei Spector Books Leipzig.